Sie sind hier:

Zum Adventsbasar ist das Haus festlich geschmückt. Ein „Kinderladen“, „Schiffchenblasen“ und andere Attraktionen begeistern die Jüngsten. Die Größeren können Lebkuchen verzieren oder verzehren, Sterne basteln usw. Die ganz Großen halten Ausschau nach dem passenden Geschenk an einem der vielen Stände auf 2 Etagen oder binden selbst ihren Adventskranz.

Alle freuen sich über die geschmückten Räume, die musikalischen Beiträge und die vielen Gelegenheiten zum gemütlichen Beisammensitzen im Café, in der Teestube, in der Spaghettibar oder im Ehemaligentreff im Musikraum. Auch Bratwurst und heiße Suppe von der Feuerstelle vor dem Indianer-Tipi tragen zur guten Stimmung bei. Da riskiert sogar die Wintersonne einen langen Blick …