Sie sind hier:

Am Vorabend der Winterferien trafen sich im aufwändig geschmückten Ernst-Bindel-Saal wieder einmal etwa 60 feierwütige Narren – Lehrer und Mitarbeiter der Schule ebenso wie Eltern , Schüler der Abschlussklassen und auch Ehemalige. Passend zum Thema gab es diesmal Versicherungsbetrüger und Kleinkriminelle, aber auch Graf Dracula mit Gräfin und die komplette Olsenbande (Gewinner des Kostümwettbewerbes). Die Ideen der Schüler reichten von Kaiser Nero (irgendwie mit Kaiserin dazu) bis zu den Panzerknackern. Ein Flugkapitän und ein Bahnvorsteher übernahmen freundlicherweise den Getränkeausschank, um nach kurzer Zeit Warnwesten anzulegen und den allgemeinen Streik auszurufen. Walter Ulbricht hatte sich auf den Rücken getackert, dass niemand die Absicht habe eine Mauer zu errichten – und eine Kriegsministerin erklärte die Aufstockung des Bundeswehretats zu einer rein familienpolitischen Maßnahme. Musikmeister Rossi traktierte den Flügel zum „Stuhltanz“ – wer ausschied, stellte sein Kostüm vor. Schließlich wurde als besondere Fördermaßnahme für die männlichen Teilnehmer ein Tango geübt, um einen zünftigen „Kriminal-Tango“ aufs Parkett legen zu können – mit überzeugendem Erfolg.

Fotos in der Galerie.