Sie sind hier:
In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 21. Februar haben gut 40 Mitglieder des Vereins - Lehrer und Erzieher, Eltern, Freunde und ehemalige Eltern - über den zweizügigen Ausbau der Freien Waldorfschule Magdeburg auch im Grundschulbereich beraten und diesen einmütig beschlossen.
Vorangegangen waren positive Voten, des Vorstandes, des Kollegiums, des Eltern-Lehrer-Kreises und des Baukreises.
In den Jahren 2013 bis 2016 werden damit jährlich zusätzliche fünfte Klassen und jeweils zwei erste Klassen eingeschult, so dass die Schule jedes Jahr um bis zu 50 Schüler und entsprechend mehrere Mitarbeiter in allen Bereichen wächst. Ab 2017 können dann keine Quereinsteigerklassen mehr gebildet werden.
Die weiterhin erforderlichen Baumaßnahmen auf Grund des bereits abgestimmten Raumkonzeptes erfordern einschließlich dem bereits entrichteten Kaufpreis für das Grundstück Kroatenwuhne 4 ca. 3,3 Mio €, wobei gut 20 % dieses Betrages ohne Kreditaufnahme erbracht werden können. Die Bauarbeiten sollen bis 2016 abgeschlossen sein.
Als besondere Herausforderung wird die notwendige Weiterentwicklung der Organi- sationsformen in der Schulgemeinschaft gesehen. Auch wenn der Unterricht sich dann auf mehrere Häuser verteilt, sollen Schüler und Mitarbeiter sich noch begegnen und nicht aus den Augen verlieren.
Zur Bewältigung dieser Herausforderung soll unter anderem die weitere Arbeit mit "Wege zur Qualität" beitragen, die wir am 19./20. April fortsetzen wollen. Dazu sind alle interessierten Eltern herzlich eingeladen.