Sie sind hier:

In den ersten acht Schuljahren unterrichtet die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer den Hauptteil der Fächer. Über ganz verschiedene Unterrichtsgebiete kann das Kind so Beziehungen zu einem Erwachsenen knüpfen, sich an ihm orientieren und aufrichten.

Der Klassenlehrer unterrichtet seine Klassen jeden Morgen für die Dauer von zwei Zeitstunden. Er fasst das jeweilige Unterrichtsgebiet in Einheiten zu möglichst vier Wochen zusammen – den Epochen. Dadurch wird die vollständige Hingabe des Kindes an ein Thema möglich. Der Lehrer achtet darauf, das Kind in allen Sphären des Menschseins, im Wollen, Fühlen und Denken in jeder Stunde anzusprechen. Den Anfang bildet ein musikalisch-rhythmischer Teil mit Liedern und Gedichten, danach folgt die Stoffvermittlung und Wiederholung. Abgeschlossen wird die Stunde mit einer Erzählung.